Die Bücher, das Schreiben und ich

Die Liebe zu den Pferden habe ich von meiner Mutter. Die Liebe zu den Büchern von meinem Vater. Er liebte jedes seiner Bücher und wäre nie auf die Idee gekommen eines von ihnen wegzugeben. Nicht einmal mir. Und ich war Papakind.

Auch ich bin mit diesem Virus infiziert worden und horte ganze Bücherscharen, die mir als Lehrmaterial und Inspirationsquelle dienen.

Meine eigene Schreibgeschichte beginnt mit dem ersten Romanentwurf einer Triologie, die ihren Auftakt in der Fantasygeschichte "Equus - Die Entstehung" hat und meine Diplomarbeit wird. Wie die meisten Erstlinge ist sie in der Schublade gelandet und da wird sie wohl auch bleiben. ;-)

Die erste Veröffentlichung habe ich wenig später mit der Kurzgeschichte "Alles unter Kontrolle" in der Anthologie "Phantastische Morde", die 2006 im Wurdack Verlag erscheint. 2007 bekomme ich von der DAK ( Deutsche Angestellten Krankenkasse) die Möglichkeit zu meiner ersten Reportagereise mit einem Bericht über die Fjordtrophy in Norwegen.

Über einen Fernstudienlehrgang der Hamburger Akademie für Fernstudien GmbH, den ich im Dezember 2009 erfolgreich abschloss, habe ich mich in den letzten vier Jahren mit den Grundlagen der "Belletristik und dem Schreiben von Sach- und Fachliteratur" beschäftigt.

Derzeit schreibe ich an einem Fantasyroman unter dem Arbeitstitel "Supervivoismus - Überleben in der Kunst"